Peter Schadt

Kritik des politischen Veganismus

Der po­li­ti­sche Vega­nis­mus er­lebt eine Blü­te­zeit. Egal ob Welt­hun­ger, öko­lo­gi­sche Zer­stö­rung oder mo­ra­li­sche Ver­ro­hung: Im Fleisch­kon­sum er­kennt der po­li­ti­sche Vega­nis­mus je nach Spiel­art den oder zu­min­dest einen ge­wich­ti­gen Grund. Im Vortrag wer­den wir uns ver­schie­de­nen The­sen des po­li­ti­schen Vega­nis­mus stel­len und diese einer Prü­fung un­ter­zie­hen. Diese Aufnahme aus Tübingen ist sehr Diskussionslastig, die meisten Einwände sind von einem Mitglied der Antispe Tübingen (http://asatue.blogsport.de/).

Referent(en): 
Jahr der Aufzeichnung: 
2014

Lesung Nachtlilien (mit Vorprogramm)

Wer bei unserer Lesetour in Baden-Württemberg und Thüringen nicht dabei sein konnte, kann die GEGEN_KULTUR Lesung zu Lena Hofhansls Buch "Nachtlilien" jetzt Nachhören. Ebenfalls mit dabei waren Jonathan Leliveldt, vom Blog toxischewertpapiere.de, Julia Zimmermann und Peter Schadt, der von seinem Blog KeinOrt.de ließt.

Jahr der Aufzeichnung: 
2014

Aber hier leben, nein danke. Beiträge gegen Staat, Nation und Kapital

Am 3. Oktober 2013 feierten ca. eine halbe Million StaatsbürgerInnen ein Fest zum Tag der deutschen Einheit in Stuttgart. Etwa 400 Ungeladene trafen sich auf einer der beiden
Demonstrationen gegen die Feierlichkeiten. An den beiden Tagen nach dem Fest organisierten SJD – Die Falken Stuttgart, Alerta Pforzheim, die AG Freiburg, der Gegenstandpunkt und wir eine Konferenz unter dem Titel Aber hier leben? Nein danke. Konferenz gegen Staat, Nation & Kapital. Dieser erste Band (von geplanten

Proteste zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart

Interview mit Peter von dem Gegen Kultur Verlag aus Stuttgart zu den Protesten gegen die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit, zu denen ein Bündnis aus verschiedenen antinationalen Gruppierungen aufgerufen hat - unter anderem "Gegen Kultur". Das Interview ist direkt vom 3. Oktober 2013 - es wurde gesendet im Radio Dreieckland.

Referent(en): 
Jahr der Aufzeichnung: 
2013

Geschlecht, Körper & Kapitalismus

*vergriffen* - Weil die Ausgabe nicht mehr geliefert werden kann, gibt es sie nun kostenlos als .pdf. Wir teilen viele der Inhalte nicht (mehr), wollen euch sie allerdings trotzdem zugänglich machen.

In diesem Schwerpunkt geht es uns besonders um die Frage von Kultur und Natur. Was grenzt die eine von der anderen ab und wo ist das Geschlecht zu positionieren?